Hypnose

Hypnose hat den Sinn, das logisch-kritische Denken oder den Verstand herunterzufahren und das Unterbewusstsein in den Vordergrund zu rücken um damit zu kommunizieren. Es ist in der Regel ein tief entspannter und angenehmer Zustand. Hier kann man analytisch, lösungsorientiert und suggestibel arbeiten. 

Um mit einigen klischeehaften Vorstellungen aufzuräumen: 

Bei einer Hypnose muß man nicht einschlafen oder „weg“ sein, man bekommt meistens sehr gut mit, was mit einem geschieht. Es kann auch niemand gegen seinen Willen in einen hypnotischen Zustand versetzt werden. Man wird auch kein anderer Mensch oder tut Dinge, die man im Wachzustand nicht auch tun würde. Sie werden also nicht im „Schlaf umprogrammiert“. Ebenso bleibt man darin auch nicht „stecken“, man kann höchstens einschlafen und dann ausgeruht und gestärkt wieder aufwachen. Sie brauchen keine Angst haben, daß Sie die Kontrolle verlieren oder Geheimnisse ausplaudern. Sie können einen hypnotischen Zustand jederzeit auf eigenen Wunsch hin verlassen.

Hypnose ist ein vollkommen natürlicher Zustand und es gibt kein typisches Gefühl des Hypnotisiert-Seins.